Super Sail Tour

Seniorenwohnungen in Kiel, Walkerdamm

Die Lage

Wohnqualität mitten in der Kieler Innenstadt. Zentral und mit bester Verkehrsanbindung, dennoch ruhig und abseits vom Verkehr gelegen. Die Fußgängerzone Holstenstraße und das Kieler Shoppingcenter Sophienhof mit zahlreichen Einkaufmöglichkeiten laden zum flanieren ein. Kulturelle Angebote, der Wochenmarkt, Ärztehäuser und der Kieler Hauptbahnhof befinden sich in unmittelbarer Nähe. Zur Kieler Förde mit Ihrer Promenade, den Fähranlegern nach Norwegen und Schweden, sind es nur wenige Gehminuten.

Das Wohnquartier

Hier sind 41 komfortable Mietwohnungen mit Größen zwischen ca. 50-100 m² entstanden, jede mit Terrasse oder Balkon/Loggia. Jede Wohnung ist bequem mit dem Aufzug erreichbar. Durchdachte Außenanlagen schaffen Wohnqualität und grenzen die privaten von den öffentlichen Bereichen ab.  Der Bäckergang ist Fußgängerbereich ohne Durchgangsverkehr und hat eine leicht begehbare Pflasterung erhalten.

Die Ausstattung

  • Fassade mit hellem Verblendmauerwerk
  • sehr gute Wärmedämmung (KFW Effizienzhaus 70)
  • erhöhter Schallschutz (gem. DIN 4109, Beiblatt 2)
  • umweltfreundlicher Fernwärmeanschluss zur Beheizung und Warmwasserbereitung
  • Garage mit Fahrradräumen
  • bodentiefe Fenster für helle Wohnräume
  • barrierearme Grundrissgestaltung
  • Aufzugsanlage bis zur Garage
  • Fußbodenheizung in allen Wohnräumen
  • die Bäder verfügen über einen zusätzlichen Handtuchheizkörper
  • moderne Einbauküchen (eingebaut von der Firma SieMatic am Ziegelteich)
  • hochwertige Wohnungseingangstüren mit erhöhtem Schallschutz

Das Seniorenwohnen

„Seniorenwohnen“ heißt, so lange wie möglich selbständig in der eigenen Wohnung leben zu können. Technisch wird dies erreicht, indem die Wohnungen anders als Häuser und viele Altbauwohnungen ohne Treppen und sonstige Hindernisse erreicht werden können. Zum eigenen Fahrzeug in der Garage kommt man ebenfalls ohne jede Treppenstufe. Der gesamte tägliche Bedarf lässt sich in unmittelbarer Nähe decken. Rechtlich wird das Altwerden in den „eigenen vier Wänden“ erreicht, indem der Vermieter -außer bei Zahlungsrückständen- auf jegliches Kündigungsrecht verzichtet und dem Bewohner eigenverantwortlich die Entscheidung überlässt, wie lange er dort wohnen will. Hilfe und Betreuung bei gesundheitlichen Beschwerden leistet das Deutsche Rote Kreuz mit einem Büro im Haus durch ein Paket von Grund- und Zusatzleistungen, zur Sicherheit ist der Anschluss an ein Notrufsystem möglich.

Neubau von 41 seniorengerechten Mietwohnungen, insgesamt verkauft an einen Anleger zur Vermietung und bereits kurz nach Fertigstellung voll vermietet und bezogen.

Architekten DHBT Architekten, Kiel
Projektvolumen 11,5 Mio. €
  Fertiggestellt 2014